* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Letztes Feedback






Matchball!!

Phuhhh, was für eine Dominanz!

Die Pens gewannen letzte Nacht AUSWÄRTS mit 6:2 in Carolina und stehen damit mit anderthalb Beinen im Stanley Cup Finale.

Beeindruckend hierbei, dass die Pens den Gastgebern nicht den Hauch einer Chance ließen und der Sieg in dieser Höhe sogar voll in Ordnung geht.

In den ersten fünf Minuten stürmten allerdings die Canes und machten ihrem Namen damit alle Ehre. Der Lohn folgte zugleich mit dem 1:0 durch Matt Cullen.

Doch das war es schon an diesem Abend mit der Herrlichkeit der Canes. Von da an dominierten nur noch die Pens.

Zunächst glich mal wieder Evgeni Malkin das Spiel im Powerplay aus.

Als sich alle schon mit dem Gedanken angefreundet hatten das es mit dem Unentschieden in die erste Pause geht, schlugen die Pens eiskalt zu und das gleich zwei mal.

Zunächst brachte Sidney Crosby nach einem Traumpass von Billy Guerin die Pens in Führung und exakt 31 Sekunden später erhöhte Evgeni Malkin nach einem wunscherschönen Alleingang auf 3:1.

Die Superstars der Pens hatten das Spiel also fast im Alleingang gedreht.

Zu Beginn des zweiten Abschnitts wollten die Pens den Canes den Entgültigen "Todesstoß" verpassen. Doch man scheiterte ein ums andere mal am überragenden Cam Ward.

So ging es etwas schmeichelhaft mit nur einem zwei Tore Vorsprung in den Schlussdurchgang.

In jenem kam gleich zu Anfang das was kommen mußte, wenn man die Chancen vorne nicht rein macht.

Nach knapp zwei Minuten verkürzten die Canes durch Sergei Samsonov auf 2:3 und bekamen dadurch neues Selbstvertrauen.

Doch Marc-Andre Fleury war in dieser Drangphase der Hurricanes der Turm in der Schlacht.

Als alles immer mehr auf den Ausgleich hinaus zu liefen schien, schlugen die Pens mal wieder eiskalt zu. Evgeni malkin legte zurück auf Ruslan Fedotenko und der schoss den Puck unter die Latte und sorgte damit für die Entscheidung.

Das 5:2 machte dann Craig Adams mit seinem ersten Playofftor ins leere Tor der Canes.

Doch auch das war noch nicht genug. Bill Guerin krönte sein klasse Spiel mit einem Tor durch einen Rückhandschuss zum Endstand.

6:2 gewinnen die Pens also und haben am Dienstag den ersten Matchball. Spielen sie wieder so wie in den letzten beiden Spielen, gibt es keine Frage das sie wieder gewinnen und so mit einem sogenannten "Sweep" ins Finale einziehen. Nur wenn auch die anderen Spieler außer Goalie Cam Ward endlich überragend spielen könnte es eine Fortsetzung in Pittsburgh geben.

Und es gilt natürlich wieder für die Pens: Sie haben "erst" drei Siege. Auch wenn es komfortabel aussieht, ein Sieg braucht man noch und der ist ja bekanntlich der schwerste.

Bis Dienstag.....LET`S GO PENS!!!!

Statistik:

1:0 Cullen (Eaves, Walker) 4:06

1:1 Malkin (Crosby, Gonchar) 6:50 Powerplaytor

1:2 Crosby (Guerin, Kunitz) 19:17

1:3 Malkin (Adams, Gonchar) 19:48

2:3 Samsonov (Cole, Pitkanen) 41:58

2:4 Fedotenko (Malkin) 51:29

2:5 Adams (-) 58:12 leeres Tor

2:6 Guerin (Fedotenko, Kunitz) 58:52 Powerplaytor

24.5.09 19:04
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung