* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Letztes Feedback
   16.10.12 02:56
   
   16.10.12 02:57
   
   16.10.12 13:04
   
   21.10.12 10:27
   
   24.10.12 02:01
   
   24.10.12 02:01
   






Pens werden auseinander genommen

Ui, ui, ui, was für eine Klatsche! Letzte Nacht mußten sich die Pittsburgh Penguins den Detroit Red Wings mit 5:0 geschlagen geben.

Das Spiel begann zwar sehr vielversprechend für die Pens, mit einigen guten Gelegenheiten gleich zu Beginn des Spiels, aber was ab Minute fünf passierte, war eine Demütigung.

Die 1:0 Führung für die Wings viel noch im ersten Drittel durch Dan Cleary. Zu diesem Zeitpunkt ahnte noch niemand, was noch kommen würde.

Gleich zu Beginn des Mitteldrittels legten die Red Wings nach. Die Penguins waren gerade wieder komplett, da schlug Valeri Filppula zu und erhöhte auf 2:0.

Ganze fünf Minuten später konnte der VERTEIDIGER Nicklas Kronwall undgehindert an drei Pens Spielern vorbei laufen und so zum 3:0 einnetzten.

Und die Red Wings ließen nicht nach! Obwohl man sagen muß, dass die Penguins es ihnen durch unnötige und zum Teil auch dumme Strafen sehr einfach machten.

Zwei Minuten nach dem 3:0 viel das 4:0 durch Brian Rafalski. Damit war der Dropps natürlich gelutscht!

Doch die Red Wings hatten kein erbarmen. Sie wollten die Pens jetzt richtig demütigen. Und sie halfen dabei mit ihren sinnlosen Strafen kräftig mit.

In der 16. Minute dieses Drittels erhöhte Henrik Zetterberg auf 5:0, natürlich im Powerplay. Nach diesem Treffer war dann auch Schicht im Schacht für Marc-Andre Fleury, der durch Matthieu Garon ersetzt wurde.

Danach war es endlich rum, das schlechteste Drittel der Penguins in den diesjährigen Playoffs. Und zugegeben war dies ein sehr schlechter Zeitpunkt sich sowas auszusuchen.

Im letzten Drittel passierte dann nichts mehr. Beide wußten das das Match entschieden war und wollten Kräfte sparen für Spiel sechs am Dienstag in Pittsburgh. So kam Chris OSgood zu seinem 15. Playoff Shutout in seiner Karriere.

Die meisten denken jetzt, dass die Pens nach dieser Klatsche am Boden sind und nicht mehr aufstehehn werden. Aber alldiejenigen sind da etwas schief gewickelt! DIE PENS WERDEN WIEDER KOMMEN!

Die Pens sollten das Spiel so schnell wie möglich abhacken, es sind ja jetzt zwei Tage Pause, also genügend Zeit und dann wieder mit voller Konzentration ins sechste Spiel gehen, wo wiedermal 17.132 frenetische Fans hinter ihrer Mannschaft stehen werden!!

Bis dahin.....LET`S GO PENS!!!!

Statistik:

1:0 Cleary (Datsyuk, Rafalski) 13:32

2:0 Filppula (Hossa, Osgood) 21:44

3:0 Kronwall (Franzen, Zetterberg) 26:11 Powerplaytor

4:0 Rafalski (Datsyuk, Lidstrom) 28:26 Powerplaytor

5:0 Zetterberg (Hudler, Samuelsson) 15:40 Powerplaytor

7.6.09 15:44
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung